Vielen Dank für Ihre Beteiligung beim Bürgerentscheid.
61 Prozent der Hallenser haben sich für ein neues Mobilitätskonzept für die Altstadt entschieden. Ein übereiltes Vorgehen mit weitreichenden Eingriffen um eine  "autofreie Altstadt" zu schaffen wird mehrheitlich nicht gewollt.
Wir freuen uns auf diese neue Chance, mit einem vernünftigen und ganzheitlichen Mobilitätskonzept die Altstadt neu zu beleben.

Kachel Bürgerentscheid CDU Fraktion.jpg
Post 15.03.2021.PNG

Kahlschlag bei den Parkplätzen - eine Auswirkung der Pläne für eine autofreie Altstadt

Stadtrat Mario Schaaf hat einige momentan gern genutzte Parkplätze unter die Lupe genommen. Wir haben exemplarisch eine Karte jener Parkplätze erstellt, die in der Konzeption für eine autofreie Innenstadt wegfallen sollen. Ein Ersatz ist nicht im Blick. Gerade für auswärtige Gäste und Einwohner mit körperlichen Einschränkungen ein Problem.

Eine Mehrheit im Stadtrat hat die Pläne des Oberbürgermeisters für eine autofreie Altstadt abgesegnet. Wir haben gegen diese Idee ein Bürgerbegehren gestartet. Denn diese Pläne kommen nicht nur zur Unzeit – inmitten einer Pandemie – sondern es fehlen auch die notwendigen Voraussetzungen: Die Mobilität der Anwohner und Gewerbetreibenden, die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und ein ausreichendes Angebot an Parkplätzen für Einwohner und Gäste der Stadt sind mit der vorliegenden Konzeption nicht gewährleistet.

Viele Händler, Ärzte und Handwerker haben die Listen sofort in ihren Geschäften und Praxen ausgelegt. Leider sind die Einwohner der Stadt aufgrund der Einschränkungen durch die Pandemie momentan fast gar nicht mehr in der Lage, das Bürgerbegehren zu unterzeichnen.

Auf der Seite: https://www.innenstadt-fuer-alle.de/ finden Sie eine Anleitung zum Mitmachen und den Link zum Download für die Unterschriftenliste.

Bis 15.02.2021!!!

 

Einfach Unterschriftenliste ausdrucken, in Gewerberäumen auslegen oder im Freundeskreis herumreichen,

ausfüllen und in der Geschäftsstelle am Markt in den Briefkasten werfen.

Das Bürgerbegehren zur autofreien Altstadt ist gestartet. Unzählige Briefe treffen dazu ein, Menschen kommen zum Unterschreiben in die Geschäftsstelle. Denn eine Verkehrswende kann in einer freiheitlichen Gesellschaft kann nur durch Anreize funktionieren, niemals durch Zwang! Der aktuelle Entwurf für eine weitestgehend ... autofreie Altstadt ist unausgegoren, weil damit der zweite Schritt vor dem ersten getan wird. Die Verwaltung hat die Bürger in der Entscheidungsfindung nicht mitgenommen und viele Bevölkerungsgruppen vernachlässigt. Es ist eine ideologische Entscheidung, die während der Corona-Krise zur Unzeit kommt und dadurch die Geschäfte in Halle noch mehr beutelt.

 

Wenn Sie mehr über das Bürgerbegehren Innenstadt-für-alle.de  erfahren oder gleich mitmachen wollen, dann finden Sie hier Infos und Unterschriftenlisten:

https://innenstadt-fuer-alle.de

 

oder auf der Facebook Seite der CDU-Fraktion Halle:

https://www.facebook.com/CDUStadtratsfraktionHalleSaale

 

Dort finden Sie auch noch mal eine Anleitung zum Mitmachen und den Link zum Download für die Unterschriftenliste.

Bis 15.02.2021!!!

 

Einfach Unterschriftenliste ausdrucken, in Gewerberäumen auslegen oder im Freundeskreis herumreichen,

ausfüllen und in der Geschäftsstelle am Markt in den Briefkasten werfen.

 

Danke für die Unterstützung!

 

CDU-Stadtratsfraktion Halle (Saale)

Schmeerstraße 1

D-06108 Halle (Saale)

Unterschriftenliste zum Bürgerbegehren zum Download oder Verlinkung:

https://www.innenstadt-fuer-alle.de/media/files/Unterschriftenliste.pdf

 

Link MDR-Interview Christoph Bernstiel

https://www.mdr.de/nachrichten/audio/audio-1610332.html